Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik Mureck

 Tel.: +43 (0)5 0248 081 (Schule)    |    +43 (0)5 0248 081 710 (KG)    |   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Kulturreise der 3.a Klasse nach Prag

Die diesjährige Kulturreise führte uns, die 3.a Klasse in Begleitung unserer Klassenvorständin Frau Schützenhöfer-Geissler und Frau Mag. Hirschmann, in der letzten Märzwoche in die tschechische Hauptstadt Prag, die auch als "goldene Stadt" bezeichnet wird.

 

Am Montag, den 25.03.2019, starteten wir unsere Busreise in Mureck, mit  Zustiegsmöglichkeiten in Gralla oder Graz. Einige Pausen, viel Musik und knapp 10 Stunden Fahrt später, erreichten wir das Hotel, in dem wir für die nächsten 4 Tage nächtigten und uns auf die anstehenden Tage vor bereiteten.

Der Besuch eines „Schwarzlichttheaters“, eine Schifffahrt auf der Moldau inklusive Abendessen im Schiffsinneren, der Blick auf die bunte John Lennon Wall und die Führung im Areal der Prager Burg, welches als größtes in Europa gilt, waren nur einige der Vielzahl an Highlights, die die knapp 10 – stündige Anreise, die wir am Montag hinter uns hatten, gleich vergessen ließen. Zu den weiteren wortwörtlichen Schmankerln zählte der Genuss der traditionellen Böhmischen Küche, die uns während der Fastenzeit zum Genießen verführte.

Die perfekte Mischung zwischen den Klassen- Programmpunkten und der frei gestaltbaren Freizeit, ermöglichte es uns, die Stadt nach unserem Belieben zu entdecken und in Erinnerung zu behalten.

Während der Heimfahrt am Freitag, machten wir noch einen Halt im UNESCO Welterbe-Örtchen Krumau an der Moldau (Český Krumlov) und erlebten eine Führung durch die malerische Altstadt. Auch hier hatten wir die Möglichkeit bereits nach der Ankunft, die von historischen Bauten geprägte und mit Kopfsteinpflaster verzierte Stadt, selbständig zu erkunden.

Jede schöne Reise geht einmal zu Ende und somit bedanken wir uns bei unserer Klassenvorständin Fr. Schützenhöfer-Geissler für die großartige Organisation und bei Frau Mag. Hirschmann für die Begleitung während unserer Kulturreise.

 

Theresa Zaruba