Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik Mureck

 Tel.: +43 (0)5 0248 081 (Schule)    |    +43 (0)5 0248 081 710 (KG)    |   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Sommersportwoche der 2. Klassen

Wir, die 2a und 2b Klasse der Bakip Mureck, fuhren ins Puttererschlössl nach Aigen im Ennstal. Dort machten wir bereits am ersten Tag eine aufregende Wanderung in die Wörschachklamm. Transportmittel waren dabei unsere Fahrräder. Am zweiten Tag wurden wir Schülerinnen und Schüler den verschiedenen Kursen, welche wir zuvor ausgesucht hatten, zugeteilt. Ein wechselhaftes Wetter hat uns in diesen Tagen begleitet. Das Personal sowie die Verpflegung übertrafen unsere Erwartungen und bereiteten uns einen unvergesslichen Aufenthalt.

Folgende Sportarten wurden angeboten:

Fahrradfahren:

Die Fahrradgruppe fuhr in den darauf folgenden Tagen unter der Leitung von Frau Mag. Hirschman zum Schloss Trautenfels, nach Liezen, Irdning und Wörschach. In diesen vier Tagen legten wir mehrere Kilometer zurück. Wir hatten eine sehr anstrengende, aber dennoch lustige Woche.

Volleyball:

Neben den vielen Sportkursen war auch Volleyball für viele Schüler ein großer Spaß. Anfangs  konnten sich nicht alle dafür begeistern, aber diese stieg von Tag zu Tag. Immer mehr Schüler und Schülerinnen trafen sich abends beim Volleyballfeld und lieferten sich spannende Duelle. Ein Highlight war das Match gegen Mädels aus dem Dorf, die wir zufällig am Putterersee trafen. Dieser Sport fesselte einige von uns so sehr, dass wir beschlossen, eine kleine Nachwuchsmannschaft aufzustellen.

Reiten:

Beim Reiten waren wir in zwei Gruppen, die in Anfänger und Fortgeschrittenen eingeteilt waren. Unsere Reiteinheiten bekamen wir von Reitlehrerin Kerstin am Pürcherhof in Mitterberg. Dorthin wurden wir von einem Shuttlebus, der von der Hausherrin des Putterschlössls organisiert wurde, täglich gebracht und wieder abgeholt. Bei den Anfängern wurde viel Wert auf die Pferdepflege und die ersten Dinge, auf die es beim Reiten ankommt gelegt, hingegen durften die Fortgeschrittenen die Landschaft beim Ausreiten erkunden.

Klettern:

Die Klettergruppe hatte ein sehr abwechslungsreiches, spannendes aber dennoch anstrengendes Programm. Der Kurs gewährte uns Einblick in die Welt des Kletterns, vom Abseilen über Klettern bis zum krönenden Abschluss mit dem Flying-Fox.

Tennis:

Beim Tennis waren wir in zwei Gruppen,  Anfänger und Fortgeschrittene eingeteilt. Wir lernten verschiedenste Tennistechniken kennen, aber auch der Spaß durfte nicht fehlen. Dietmar brachte uns das Tennisspielen spielerisch bei, aber war trotz unserer lustigen Art engagiert bei der Sache.

2.a und 2. b


Zurück