Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik Mureck

 Tel.: +43 (0)5 0248 081 (Schule)    |    +43 (0)5 0248 081 710 (KG)    |   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Děkujeme Brno

Am frühen Vormittag des 02.03.2020 machten wir, Schüler/Innen der beiden 4. Klassen, uns auf den Weg in die zweitgrößte Stadt der Tschechischen Republik Brünn (Brno). Nach der 6 – stündigen Busfahrt erreichten wir am Nachmittag Brünn und wurden von unseren Erasmus+ Projektpartnern empfangen und durch die Stadt geführt. Nachdem wir uns dann in kleineren Gruppen aufgeteilt haben und eine Sightseeing - Selfie - Challenge durch die Stadt machten, freuten wir uns auf das gemeinsame Abendessen im Wirtshaus „zur angeschossenen Gans“, bei dem wir uns über die verschiedensten Themen austauschen konnten und den Tag Revue passieren ließen.

 

Aufgrund der gegenwärtigen Unsicherheit, welche auf das Corona Virus zurückzuführen ist, war es uns nicht ermöglicht die Workshops planmäßig zu besuchen oder den Unterricht im Gymnasium zu hospitieren, und es musste spontan ein Alternativprogramm gefunden werden. Dennoch waren die nächsten Tage an Abwechslung kaum zu überbieten. Von einem Besuch der „Villa Tugendhat“, einem Zoobesuch, einem gemeinsamen Bowlingabend im Olympia Shopping Center, einer Bus Sightseeing Tour, bis hin zum Besuch einer Detonator Show im sogenannten VIDA Zentrum war alles dabei. Eines der Highlights war der Besuch des Burger Festivals, bei dem wir auf der Rückfahrt der spektakulären Punkva Höhlen und des Mährischen Karsts einen Halt gemacht haben. Dort konnten wir uns durch verschiedenste Burger Kreationen und weitere geschmackvolle Gerichte durchprobieren und genossen die gemeinsame Zeit. Außerdem besuchten wir die Festung Spielberg, auf der wir eine spannende Führung durch die Kasematten bekamen, die im 18. Jahrhundert zu einem Gefängnis für die gefährlichsten und schlimmsten Verbrecher wurden. Zusätzlich zu den tollen und abwechslungsreichen Programmpunkten, besuchten wir das I. Deutsche Landesgymnasium in Brünn, wo wir gemeinsam mit unseren Gastgebern am Thema Stereotypen von Stadt & Land arbeiteten, aber auch gemeinsame Berichte über das Projekt geschrieben haben. Unsere Freizeit verbrachten wir hauptsächlich mit unseren tschechischen Freunden, die uns weitere Einblicke in das tschechische Leben geben konnten und uns den einen oder anderen Insider Tipp für Restaurants oder Kaffeehäuser gewährten. Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende und so mussten wir nach einem teils emotionalen Abschied am Freitag die Heimreise nach Mureck antreten.

Wir bedanken uns für die unvergessliche Reise nach Brünn und die tolle Organisation bei Herrn Mag. Minarik und für die Begleitung bei Frau Mag. Hirschmann.

Vielen Dank auch an unsere tschechischen Gastgeber für die schöne Zeit, wir sehen uns bestimmt wieder!

Theresa Zaruba, 4a